"Die Sketches für 2018 stehen schon!"

GMUNDEN. Am 11.11., 11.11 Uhr, beginnt traditionell der Fasching. Die Faschingsgilde Gamundien ist fast das ganze Jahr über in "Faschingslaune": Gilt es doch, die Narrensitzungen vorzubereiten. Heuer freuen sich die Mitglieder auf ein rundes Jubiläum: 2018 finden die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum statt. Die Faschingsgilde wurde 1963 gegründet. Fünf Jahre später, 1968, gab es schließlich die erste Gmundner Narrensitzung, damals noch im Kammerhofsaal. "Die Narrensitzungen waren immer ein gesellschaftliches Ereignis, genau so wie heute noch", freut sich Präsident Ludwig Eder. "Wie bei manchem anderen Verein auch, war nach dem Jahr 2011 der Wurm drin, bis 2016 gab es einen Stillstand und damit keine Narrensitzung. 2015 haben wir uns entschlossen, neu durchzustarten."

"Der Neubeginn war nicht einfach, denn ich wollte ein ehrliches Miteinander und ein Einander-Schätzen. Und es hat sich gelohnt – ein wahnsinnig kreatives Team steht voll hinter mir!" 120 Mitglieder zählt die Faschingsgilde heute und dass sie tatsächlich hinter ihrem Präsidenten stehen, zeigt die letzte Wahl im Vereinspräsidium. Eder wurde mit 100 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Die Sketches für die kommende Saison stehen schon. Die Tradition, dass die Akteure ihre Sketche selber schreiben, wurde beibehalten.

Zur Sache

Premiere im Stadttheater ist am 25. Jänner 2018, 19.30 Uhr. Weitere Termine:...

3 Veröffentlicht von - Meinbezirk.at - 2017.10.23. 10:38
Share |