SJ-Wien: Jugendliche in ganz Wien haben 1000 Gründe gegen Kurz und Strache gesammelt

Rund hundert Meter lang ist die Liste an Gründen, die gegen FPÖ und ÖVP in der nächsten Regierung sprechen. Am Donnerstag, dem Tag vor der FPÖ-Abschlusskundgebung, wurde sie von der Sozialistischen Jugend Wien am Viktor-Adler-Markt ausgerollt. „Wir dürfen rechter Politik keinen Platz geben. Die Wienerinnen und Wiener wissen genau, warum FPÖ und ÖVP nicht wählbar sind,“ erklärt Fiona Herzog, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien und Kandidatin auf der SPÖ-Landesliste. Unter dem Motto „1000 Gründe gegen Kurz und Strache“ hat die Sozialistische Jugend in den letzten Wochen in ganz Wien Aktionen gemacht....

4 Veröffentlicht von - APA-OTS - Politik - 2017.10.13. 10:01
Share |